AGB

AGB2017-06-08T13:59:18+00:00

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Verbraucher (Stand: April 2016)

1. Geltungsbereich
Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Bestellung und Zusendung von Waren aus unseren Online-Angeboten innerhalb unserer Homepage sowie aller sonstigen Bestellungen durch Telefon, Fax oder Email. Sie gelten für Verbraucher (jede natürliche Person), die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

2. Warenbestellung
Bestellungen können online, telefonisch oder per Fax aufgegeben werden. Es gelten die Daten, Artikelbeschreibungen und Preise wie angegeben und beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer (MwSt.19% / Irrtümer ausgenommen). Eine Auftragsbestätigung erfolgt kurzfristig per Email und bedarf einer Bestätigung durch den Auftraggeber. Einen Zwischenverkauf müssen wir uns vorbehalten – es entsteht dadurch ggf. kein Anspruch auf Lieferung. Durch eine Bestellung erkennt der Käufer die allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

3. Zahlung
Eine Zahlung erfolgt Online, per Kreditkarte (Visa) oder durch Überweisung vor Lieferung der Ware gegen jeweils vorherige Auftragsbestätigung. Alternativ erfolgt die Zahlung auf Wunsch des Erwerbers nach Auftragsbestätigung durch Nachnahme bei Lieferung. Bei Bestellungen außerhalb unserer Webseite und die auf Kundenwunsch erst besorgt werden müssen, ist eine Anzahlung von 50% vom vereinbarten Endpreis obligatorisch.

4. Lieferung
Die Lieferung erfolgt grundsätzlich ohne zusätzliche Kosten für den Kunden bei Bestellungen über EUR 100,00 (Einhundert) und entsprechend des Wertes versichert durch die Deutsche Post AG oder entsprechender Paketdienste.
Die Lieferung erfolgt schnellstmöglich nach Eingang der Zahlung. Bei beschädigter Sendung ist im Beisein des Zustellers der Inhalt auf Beschädigung oder Diebstahl zu prüfen und ggf. durch den Zusteller/Post zu bestätigen. Diese Bestätigung ist unverzüglich an uns weiterzuleiten.

5. Widerrufsrecht für Verbraucher ( Widerrufsbelehrung / Widerrufsrecht)
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder, wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird, auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der erstenTeillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an: Kaesemann GmbH, Kramerstraße 16, 30159 Hannover

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter “Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise” versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist.

Paketversandfähige Sachen incl. aller ggf. mitgelieferten Zubehörteile sind auf eigene Gefahr und ggf. versichert in Originalverpackungen zurückzusenden. Der Kunde hat dabei die Kosten der Rücksendung zu tragen.Vermeiden Sie bitte Beschädigungen und Verunreinigungen der Ware. Soweit Sie die Originalverpackung nicht mehr besitzen, sorgen Sie bitte zur Vermeidung von Transportschäden für eine geeignete Verpackung. Die vorstehenden Modalitäten sind keine Voraussetzung für die wirksame Ausübung des Widerrufsrechtes.

Ausschluss des Widerrufsrechtes
Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt oder auf direkten Wunsch und Abstimmung mit dem Kunden beschafft wurden.

6. Gewährleistung / Mängel
Die Gewährleistungszeit beginnt mit Erhalt der bestellten Ware und richtet sich nach den gesetzlichen Regelungen (derzeit zwei Jahre). Ein berechtigter Mangel liegt vor, wenn die Beschaffenheit nicht mit der Artikelbeschreibung übereinstimmt, die falsche Ware oder die falsche Stückzahl geliefert wurde, oder bei technischen Produkten ein Fehler die vorausgesetzte oder gewöhnliche Verwendung nicht zulässt. Ausgenommen sind bei Uhren und Schmuck durch Gebrauch entstehende normale Abnutzung und äußere Beeinträchtigungen auf Oberflächen, Glas und Armbändern. Wird ein Mangel später als sechs Monate nach Erhalt angezeigt, obliegt es dem Erwerber nachzuweisen, dass dieser Mangel bereits am Tage der Lieferung vorlag. Bei berechtigtem Mangel behalten wir uns das Recht der zweiten Andienung in Form einer Mangelbeseitigung sowie ggf. einer Ersatzlieferung vor.

7. Eigentumsvorbehalt
Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware unser Eigentum.

8. Erfüllungsort
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Hannover.

9. Online-Streitbeilegung
Gemäß EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten (Art. 14 Abs. 1) informieren wir hiermit über die seit 9. Januar 2016 geltende Informationspflicht für Unternehmer und Online-Marktplätze und unserer Teilnahme an diesem Verfahren.
Link: http://ec.europa.eu/consumers/odr